#556

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 15:41
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

so hab mich mal umgeschaut und ein paar Fragen an Emma und Aidan.
1. Emma wie soll deine Mutter sein? Wie ist das Verhältnis zwischen euch ? Wo bist du aufgewachsen ?
2. Aidan dann bist du die Cousine von Harley ? Und ihr beide sucht deine Mutter ? Wie sollte deine Mutter sein ? Wo bist du aufgewachsen ? Storyline usw.
Harley ist bei fremden Leuten aufgewachsen und deine Familie wusste davon nichts ? Hab ich das Richtig verstanden ?

Elinor


nach oben springen

#557

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 15:47
von Clayton Cheslock | 3.114 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Taken
Quote .. it is what it is.

Ich werde nun hier mal kurz was sagen. EMMA THOMPSON IST MEGA!
So weiter machen!
Vergesst nicht abzusprechen, ob ihr einen Probepost wollt, einen alten oder neuen Post. Ist mir gleich, aber dann wird einer von uns euch ein Thema eröffnen.
Tschaka. Ich bin nun wieder raus... mein schönes Gesicht im Regen tanken.




Killian Snow lacht sich den Arsch ab.
Sloane Eavan Bishop feiert es hart.
nach oben springen

#558

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 15:50
von Emma Gleeson | 362 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays novalue
Quote And if you have a minute why don't we go talk about it somewhere only we know?

Ich kopiere dir einfach mal meine Story hier rein da kannst du schon einiges entnehmen.

Niemals hätte ich gedacht das mein Leben den Weg nimmt, den es genommen hat. Niemals hätte ich gedacht das es kommen würde wie es heute ist. Ich hatte mir alles ziemlich anders vorgestellt und doch würde es mir nie in den Sinn kommen zu klagen. Mag sein das mein Leben nicht immer einfach war, nicht immer so lief wie geplant aber trotz alledem würde ich nie auch nur eine Sekunde rückgängig machen. Aber von Anfang an:

Mein Name ist Emma Gleeson und vor etwa genau 34 Jahren erblickte ich in Chicago (Illinois) das Licht dieser Welt. Zu unser aller Überraschung folgte mir vier Jahre später meine Schwester und machte somit unsere kleine Familie perfekt. Schon in den Kinderschuhe machte sich die Unruhestifterin in mir bemerkbar und so verging kaum ein Tag an dem meine Eltern nicht andauernd hinter mir her waren um mich vor größerem Ärger zu bewahren. Nicht selten kam es vor das unsere Nachbarin mich wutentbrannt bei meinen Eltern ablieferte weil ich mal wieder ihren Hund mit Gummibärchen gefüttert hatte oder aber wie ein kleines Äffchen, an den Kniekehlen, an den Ästen ihres heiß geliebten Birnbaumes baumelte. Und das ich meine Schwester mehr als einmal verkaufen wollte ist bis heute kein Geheimnis. - Ich war ein ziemlich lebhaftes Kind, doch zum Glück meiner Eltern änderte sich das ziemlich bald nach Beginn der Junior High.

Während ich in den ersten Jahren noch zu den besseren Schülern der Klasse zählte, was sicher daran lag das meine Eltern selber Lehrer waren, rutschte ich zur High School hin in das gute Mittelfeld ab. Und Nein, man hatte es nicht leicht wenn die Eltern an der eigenen Schulte angestellt waren & dann auch noch Fächer wie Latein und Geschichte unterrichteten, im Gegenteil, wer das dachte, der irrte gewaltig. Zum Entsetzen meines Vater entschied ich mich, als der Zeitpunkt gekommen war, gegen Latein und für Französisch - die Diskussionen die Zuhause ausbrachen muss ich wohl nicht erwähnen - ebenso fiel meine Entscheidung auf einen Beitritt in den Biologie Club und nicht auf die Cheerleader, was meinem Ruf als Streber/Lehrerkind sicher einen positiven Aufwärtsschwung verpasst hätte. Doch zum einen war ich werde sportlich genug dafür & zum anderen hielt ich einfach nichts vom Stereotypischen Verhalten dieser Verbindungen. Ich setzte mir zum Ziel nach der High School eine Biologie Studium zu machen und einen gut bezahlten Job in der Pharma Branche anzutreten, so der Plan und dann kam ER.

Killian. Groß, dunkelhaarig und zwei Jahre älter als ich. Meine persönliche Rebellion gegen das System meiner Eltern. In ihren Augen war ich zu jung für Jungs und die Schule wichtiger, in meinen Augen jedoch war ich alt genug und die Schule eine Nebensächlichkeit die ich irgendwie zwischen Tür und Angel noch zu managen wusste - erfolgreich. Doch es sollte noch eine Überraschung folgen. Es war das letzte Schuljahr vor dem College als unser größtes Glück das Licht der Welt erblickte. Hope Emma Snow machte unsere Familie vollkommen und die bevorstehende Hochzeit ließ mich im siebten Himmel schweben. Mein Leben schien, entgegen aller Planungen, perfekt zu werden. Doch es sollte erneut alles anders kommen als geplant.
Killian´s Entscheidung der Army beizutreten erfüllte mich schon beim reinsten Gedanken mit Sorge und Angst. Ich wollte kein Leben in Angst führen und am wenigsten wollte ich als Kriegswitwe enden daher, nach mehreren Gesprächen darüber, trennten wir uns einvernehmlich und sagten die geplante Hochzeit ab. Er ging zur Army und ich blieb mit Chasity in Chicago. Uns beiden war es jedoch wichtig das Hope mit beiden Elternteilen aufwachsen konnte und nicht zum Opfer unserer Trennung wurde. Somit blieb der Kontakt zu ihrem Vater immer aufrecht, wann immer er hier war und wann immer Zeit war sorgten wir für gemeinsame Zeit miteinander und irgendwie schafften wir es stetig in engem und freundschaftlichem Kontakt zu bleiben.

Mit den Jahren wurde nicht nur meine Tochter älter sondern auch meine Wenigkeit. Als die Zeit kam das ich nicht mehr den ganzen Tag hinter dem blonden Wirbelwind her sein musste entschied ich mich dazu meinem Elternhaus den Rücken zukehren, Mit Kind und Kegel die eigenen vier Wände zu beziehen und selber für Geld zu Sorgen. Die Ausbildung zur Laborantin ließ sich mit Kind gut vereinbaren und kam auch annähernd meinem High School Traum nahe, die nächsten drei Jahre bestanden daher aus Arbeiten, Lernen, Kind und Schweiß. Ich wüsste nicht was ich ohne die Unterstützung meiner Eltern & Kilian hätte.

Besonders für die letzten Jahre muss ich meinem Ex-Freund mehr als Dankbar sein. Denn wie das eben so war mit der Zeit, Menschen kamen, Menschen gingen, manche Menschen blieben und manche wurde nicht immer gemocht. Auch in mein Leben trat ein neuer Mann, ein Mann der mich glücklich machte aber mit dem meine Tochter immer wieder ihre Probleme hatte. Das alles kam zu seinem Höhepunkt als Michael nach Texas versetzt wurde und für mich somit feststand, das die gesamte Familie dort hingehen würde.... ohne Zweifel hatte ich die Rechnung ohne meine Tochter gemacht, die sich standhaft weigerte mitzukommen.
Mehr als eine lange Diskussion wurde darüber geführt ehe ich mich schließlich mit ihrem Vater an einen Tisch setzte und eine Lösung suchte. Ohne zu zögern nahm dieser unsere Tochter bei sich auf und so konnte ich, wenn auch mit einem kleinen schlechten Gewissen, meinem Herzen nach Texas folgen.

... jetzt sitze ich auf dem Sofa meiner Eltern. Oben in meinem Jugendzimmer, fein säuberlich sortiert die wenigen Klamotten die ich bei meinem spontanen Aufbruch, vor einer Woche, aus Texas hatte mitnehmen können. Ich hatte Texas verlassen, Hals über Kopf und ich hatte Michael eine Woche vor unserer geplanten Hochzeit sitzen lassen....



Das Verhältnis zu meiner Mutter war immer gut, auch wenn es immer mal Streitpunkte gab und sie sicher nicht immer mit dem Konform war was ich tat. Etwas anders sah es da schon aus als ich unerwartet jung schwanger wurde und es ihr beichten musste. Es war der erste große Streit seit langem zwischen den beiden und erst nach knapp einer Woche Funkstille rissen sich die beiden Damen wieder zusammen. Heute ist das Verhältnis zwischen ihnen beiden nicht nur das von Mutter und Tochter sondern auch das von guten Freundinnen.



Killian Snow ist dafür.
nach oben springen

#559

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 16:05
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Danke dir Emma , warte noch auf Aidan ihre Antwort . @Clayton Cheslock danke


nach oben springen

#560

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 16:12
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Da mich das RL leider ins off zieht , möchte ich euch bitten mir bis morgen Emma Thompson zu reservieren . Ich melde mich bestimmt bald bei euch und hoffe ich finde den passenden Anschluss Elinor


nach oben springen

#561

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 16:15
von Clayton Cheslock | 3.114 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Taken
Quote .. it is what it is.

Ich werde dir Emma bis morgen reservieren. Dann kannst du sie dir auch bis morgen abholen kommen - bis dahin hat @Aidan Ellender Jones sicher auch auf deine ganzen Fragen reagiert.

Viel Spaß und bis später bzw. morgen ♥




nach oben springen

#562

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 16:42
von Clayton Cheslock | 3.114 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Taken
Quote .. it is what it is.





» Ihr habt euch in Ruhe umgesehen, aber doch noch die eine oder andere Frage? Vielleicht wollt ihr euch sogar einen Namen oder Avatar reservieren lassen?
Das könnt ihr sehr gerne hier tun - also immer her mit euren Fragen

Habt ihr schon eine Idee und sucht noch nach Anschluss? Dann schreibt doch in die Suchanzeigen vor der Anmeldung und findet mit etwas Glück und Kreativität schon Freunde, Familie und Kollegen vor eurem Umzug zu uns





nach oben springen

#563

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 16:54
von Aidan Ellender Jones | 41 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Free
Quote 'life.is.what.you.made.of.it...



Hallo liebe Elinor,
bitte entschuldige - ich arbeite nebenbei da überliest man gerne mal was oder kann nicht immer so schnell antworten wie man gerne möchte ....
Dann antworte auch ich gerne mal auf deine Fragen....




1. Emma wie soll deine Mutter sein? Wie ist das Verhältnis zwischen euch ? Wo bist du aufgewachsen ?
Genau, entweder wäre Emma "MEINE" Mom (sprich Aidan's) zu der ich ein durchaus vertrautes, aber nicht immer perfektes Verhältnis habe. OOOODER du wärst die Tante von Harley Quinn {meinem Zweitchara} ,die ihre Tante (Zwillingsschwester der verstorbenen Mommy) noch kennenlernt - siehe Gesuche *klick*. Doch kommen wir kurz auf Aidan zurück... // Ihre Eltern trennten sich als sie 10 Jahre alt war, sodass Mutter xxx seither in New York lebte. Nur wenig bekam sie ihre Tochter zu Gesicht, doch änderte sich dies als Aidan auf die Columbia University zum Studieren ging (Du findest unten noch die detaillierte Storyline von meinem Profil).

2. Aidan dann bist du die Cousine von Harley ? Und ihr beide sucht deine Mutter ? Wie sollte deine Mutter sein ? Wo bist du aufgewachsen ? Storyline usw.
Harley ist bei fremden Leuten aufgewachsen und deine Familie wusste davon nichts ? Hab ich das Richtig verstanden ?

Nicht ganz , tschuldige dass ich besser schreiben können... Entschuldige bitte...

Also Aidan und Harley haben nichts mit einander zu tun, sie werden nur von meiner PB gespielt... . Geboren und aufgewachsen ist Aidan in Wales - hier hast Du detailliert nochmal die Storyline {an der wir Zusammen aber auch Änderungen vornehmen könnten! }

Seitdem ich eines der wohl schönsten Bücher gelesen hatte, verfolgt mich ein und das selbe Zitat: „Love is the feeling that you feel, when you feel the feeling that you never felt before!” . Die Liebe ist einzigartig, echt – wunderschön und selten. Doch wie fühlt man eigentlich wenn man dieser Art von Liebe von nicht begegnet ist? Wenn man das Gefühl hat ohne männlichen Anschluss durchs Leben zu gehen? Oder sich vermehrt die Frage stellen muss „bin ich etwa ein Wok?“ - Mein Name ist Aidan Ellender Jones, ich bin 30 Jahre alt und als erfolgreiche Journalistin & Kolumnistin aktiv. Ich liebe es meine Gedanken in Worte zu fassen, über Erlebtes zu berichten und die Leserinnen und Leser des Chicago Tribune stets auf dem Laufenden zu halten. Der Alltag ist nicht immer einfach oder leicht. Meist mit stressigen Momenten gesäumt, doch die Resonanzen die man seitens der Leserschaft bekommt sind phänomenal. … Doch auch ich musste lernen, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Mein Leben war nicht immer einfach oder leicht. Weder der goldenen Löffel noch die unberührte Kindheit kamen hierbei vor… Doch vielleicht sollte ich auch von vorne anfangen, findest Du nicht?
Vor mittlerweile einer gefühlten Ewigkeit lernten sich meine Eltern Andrew Blake Jones und Amelie Ellender Riley im walisischen Llandough nahe der Hauptstadt Cardiff kennen und lieben. Noch heute redet mein Dad von der großen Liebe auf den ersten Blick und schwärmt von meiner Mutter in den höchsten Tönen. Doch du fragst Dich warum ich in der Vergangenheit rede? Nachdem sie relativ schnell zusammen gekommen sind und einige Jahre in Llandough lebten, ging es für die Beiden weiter nach Cardiff. Mein Dad arbeitete dort für einen großen Bücherverlag, der ihm eine rosige Zukunft versprach und selbst meine Mutter, im Design, vielerlei Möglichkeiten ließ. So machten sie sich also auf in die Großstadt, bezogen dort ein kleines, schickes Haus in der Westgate Street und krönten ihre Liebe durch ihre Hochzeit im Mai 1983. Wenn ich mir heute die Bilder anschaue, war es ein Fest der Liebe – meine Mom sah atemberaubend aus und trug sogar ein Kleid ihrer eigenen Kreation. Die beiden wollten keineswegs alleine bleiben und obwohl meine Mom ihre Karriere nicht aufgegeben oder vernachlässigen wollte, arbeiteten sie hart an der eigenen Familienplanung. So bekamen sie im Winter 1985 unseren großen Bruder: xxx {diese Person fehlt derzeit noch}. Sie liebten ihn abgöttisch und noch heute ist er unserem Vater eine große, wichtige Stütze. Doch obwohl es das erste Kind war, beide sich unerfahren fühlten wurde unsere Mutter erneut schwanger und schenkte unsere Schwester: xxx {diese Person fehlt derzeit noch} 1987 das Leben. Eigentlich hatten sie alle Hände voll zu tun. Die Aufträge in der Galerie wurden mehr und mehr und auch der Ruf meiner Mutter in der Designbranche galt als einer der besten innerhalb der Branche. Dad arbeitete hart und viel um unserer Familie alles schenken zu können, sodass es nicht lange dauerte bis die beiden ein Kindermädchen engagieren mussten, um auf der einen Seite ihren Jobs nachzugehen aber auch für die Kinder dazu sein. So gab es also Teresa in unserem Leben, denn lange sollte es nicht mehr dauern. Zwischen den Sommerkollektionen und Modenschauen erblickte ich am 10. April 1987 das Licht der Welt. Bis dato schien ich das jüngste Mitglied der Familie zu sein, immerhin wusste noch keiner dass ein weiteres Nesthäkchen folgen und die Familienplanung abschließen würde. Mit meinem großen Bruder und meiner großen Schwester im Rücken, hatte ich alles worauf ich zählen konnte. Zwei wundervolle Menschen, mit denen ich spielen und an denen ich mir bis heute ein Beispiel nehmen konnte. Von nun an wurde die Zeit meiner Eltern begrenzter und Teresa rückte mehr und mehr in unseren Fokus. Eine Frau, die so herzlich gut und liebevoll war dass wir vier vieles von ihr lernen konnten. Dennoch nagte der Zahn der Zeit und die unerfüllten Wünsche, vor allem an unserer Mutter. Um die Ehe mit unserem Vater zu retten, ließ sie eine erneute Schwangerschaft über sich ergehen. Eine Schwangerschaft, die es in sich hatte und die in die Jahre gekommene Frau sehr altern ließ. 1991 schenkte sie dann unserem Vater und uns, ein weiteres Kind – ein kleines Mädchen, welches auf den Namen xxx hören sollte {diese Person gibt es derzeit noch nicht!}. Doch Mom wollte mehr! Sie wollte mehr als das was sie bis dato erreicht hatte und ließ erste Jahre ins Land gehen, ehe sie sich dazu entschloss unseren Vater im Jahr 1997 zu verlassen. Ihrer Meinung nach war die ehe zu unserem Dad nicht mehr zu retten, sodass sie diesen lieber hängen ließ. Als die beiden offiziell ihre Trennung bekannt haben, war ich gerade mal 10 Jahre alt. Jung, verängstigt und traurig! Den Grund verstanden wir nicht, gerade meine kleine Schwester war viel zu klein zu dieser Zeit, doch sorgte die Trennung der beiden für ordentlich Wirr Warr und Hektik in unserem Leben. Während unsere Mutter mit unserer älteren Schwester, ihrer Prinzessin, nach New York ging um dort zu leben, zog es unseren Dad zwar ebenfalls zurück in die USA, jedoch nach Chicago – hier hatte er seine Wurzeln. Eigentlich wollte Mom auch mich bei sich haben, jedoch verbat ihr Dad dies. Er vermisste seine Heimat Chicago und erhoffte sich Hilfe und Unterstützung von seiner Familie. Immerhin hatte er von nun an 3 Kinder, um die er sich alleine kümmern musste. Keine große Wahl zu haben, nahm er also uns drei mit sich und baute ein komplett neues Leben auf. Nicht einfach, doch welche Wahl hatte er schon? Dad liebte uns über alles, sodass er uns gewiss nicht bei unserer Mutter lassen wollte. Der Verlust unserer großen Schwester setzte ihm schwer zu, doch immerhin konnte er sie in den Ferien um sich haben. So pendelten wir also zwischen Städten wie New York, Cardiff und Chicago. Besuchten Freunde und Familienangehörige, die uns ferner denn je erschienen und wuchsen alle unterschiedlich voneinander auf. Die nachfolgenden Jahre meiner Schullaufbahn erlebte ich also in Chicago – meiner Neuen Heimat. Ich liebte die „Windy City“, das Leben, die Leute – sodass ich Wales an sich nicht wirklich zu vermissen begann. Natürlich konnte man dies noch von meinen Freunden sagen, die ich zurück lassen musste. Während der High School Zeit in Chicago engagierte ich mich auffällig für die Schülerzeitung. Ich liebte es Texte zu schreiben, las beinahe wie eine Besessene diverse Bücher und Zeitungen und versank dabei gänzlich in meiner eigenen Welt. In der Schule engagierte ich mich ehrenamtlich bei diversen Projekten und trat sogar diversen Fördergruppen bei um Schülerinnen und Schülern zu helfen, die es etwas schwerer im Lernen hatten. Auf meinen riesigen Freundeskreis war Verlass – Durch und durch, sodass ich gefühlt täglich bei den Mädchen zu Gast war oder eine dieser Freundinnen mit nach Hause brachte. 2006 sollte dann mein Jahr werden, mit Blut jungen 17 Jahren schloss ich die High School ab. Das College stand kurz bevor, doch wohin sollte mich mein weiterer Weg führen? Hier zeigte sich erneut dieser Starrsinn meiner Mom. Sie liebte mich – eine Tatsache, die ich nicht zu glauben schien – und vermisste mich derart, dass sie so lange auf mich einredete, bis ich mich an zwei Universitäten innerhalb New Yorks einschrieb: Columbia University & City University of New York. Wirklich fest rechnete ich mich keiner der beiden, doch erhielt ich nur wenige Monate später die Zusage für die Columbia. Mein Dad trat mit gemischten Gefühlen an mich heran, doch sah er auch Chancen für mich in der neuen Herausforderung und so ließ er mich in die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten gehen. Als Hauptfächer für meine Zeit am College belegte ich Journalismus, Literatur und Geschichte. Nebenkurse wie Philosophie, Art-Direction und Management, begleiteten mich zwar liefen jedoch einfach nur nebenher. Mein Traum? Eines Tages eine erfolgreiche Journalistin zu werden. Um mir das nötige Kleingeld dazu verdienen zu können, arbeitet ich neben dem Studium für ein Online-Magazines, welches ich am Ende sogar leitete und schrieb dort als Kolumnistin für den Blog „Gossip“. Eine berauschende, schöne Zeit – eine Zeit, die ich nie vergessen wollen würde und die mich bis heute prägte. So verweilte ich 4 Jahre an der Universität von New York City, ehe ich dort meinen Abschluss machte und zurück nach Chicago kehrte. Seither arbeite ich als fester Bestandteil des Lifestyle Teils für den Chicago Tribune..


Parallel mach ich direkt nochmal ein wenig mehr Werbung, denn sowohl Aidan als auch Harley hätten ordentlich Familiärenanschluss hier {Cousins, Cousinnen etc. Einzig und alleine die Geschwister werden derweil noch Gesucht...}

Ich hoffe, ich konnte all deine Fragen beantworten! Wenn nicht oder noch etwas aufkommen sollte - nur raus damit! ich würde mich sehr freuen, egal für wen oder was Du dich am Ende entscheiden solltest, denn Kontakte kann man immer und mit bekanntlich jedem knüpfen, wenn man denn dann will....

Lovely Greetins,
Aidan








Clayton Cheslock hat sich bedankt.
zuletzt bearbeitet 11.09.2017 17:17 | nach oben springen

#564

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 17:25
von Levi Parrish (gelöscht)
avatar

Angenehmen Spätnachmittag wehrte Elinor,

nach kurzem Zögern habe ich mich dann doch dazu entschieden, meinen Senf dazuzugeben und dir somit eine Möglichkeit auf Anschluss zu bieten.

Ich könnte dir den Platz meiner wundervollen Tante anbieten (die beste Tante weit und breit!). Um dir einen groben Überblick über die Geschichte zu verschaffen: nachdem mein Vater erst meine Mutter und dann sich selbst ermordet hat (er litt an mehreren, akuten psychischen Defiziten), wurde ich im Alter von acht Jahren zu nahen Verwandten gegeben wie z.b. Tante und ggf. Onkel - damals waren wir wohnhaft in Grosny, Russland. Somit hättest du mich aufgezogen und das ganze Prozedere.
Wenn dir der Familienhintergrund nicht zu morbide ist, würde ich mich freuen, dich in meinen Gefilden begrüßen zu dürfen!
Sollten noch Fragen aufgetreten sein, stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung.

- L.


Sloane Eavan Bishop hat sich bedankt.
nach oben springen

#565

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 18:12
von Sloane Eavan Bishop | 943 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Taken
Quote .. but dreams have ways of turning into nightmares.



Ich hab's doch gesagt, wir haben klasse Member aka. Familienmitglieder.
Hach schööööön.
Da ist sicher etwas passendes dabei.



   

nach oben springen

#566

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 18:13
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ich danke euch allen doch gefällt mir die Story von Aidan etwas besser

@Aidan Ellender Jones an dich hätte ich noch eine Frage, könnte man etwas an deiner Story ändern. Wie den Vornamen mir gefällt Elinor als Name und etwas bei der Story. Das es zwischen deinem Vater und deiner Mutter streit gab weil er meinte deine größere Schwester sei nicht von ihm , daher durfte Elinor sie mit nehmen aber euch nicht obwohl sie euch auch gerne mit genommen hätte. Später fand Elinor heraus das deine große Schwester gar nicht ihr Leibliches Kind ist , sie wurde mit einem anderen Mädchen verwechselt und im Leben deiner Mutter ging es heiß her wovon ihr nichts mitbekommen habt. Erst als Elinor das Mädchen kennen lernt dass wirklich ihre Tochter war , kam Elinor nach Chicago um sie euch vor zu stellen und auch deiner Schwester die bis dahin dachte sie sein eure Schwester zu sagen sie ist und bleibt Elinors Tochter . So ungefähr Floss so als Idee heraus , denn Elinor gibt ungern ihre Kinder auf , sie würde eher Kämpfen . Das sie bei ihr sind, doch ist es nur eine Idee die vielleicht auch etwas Schwung in der Zukunft gibt


nach oben springen

#567

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 18:33
von Sloane Eavan Bishop | 943 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Taken
Quote .. but dreams have ways of turning into nightmares.



Ich verlinke mal fix unsere @Aidan Ellender Jones . - Dein Typ wird verlangt.



   

zuletzt bearbeitet 11.09.2017 18:39 | nach oben springen

#568

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 18:37
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

@Sloane Eavan Bishop genau vielleicht hilft es ja


Sloane Eavan Bishop lacht sich den Arsch ab.
nach oben springen

#569

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 19:02
von Aidan Ellender Jones | 41 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Free
Quote 'life.is.what.you.made.of.it...



Hello again lieber Gast,
Danke danke danke ... lieb von Dir dass dir die Story und die Idee gefällt. ich bin immer offen für Änderungen und Anregungen und würde daher wie folgt auf deine Ideen / Wünsche eingehen:

#der Name "Elinor" ist für mich wunderschön - Amelie war nur eine Idee, daher kannst Du den NATÜRLICH nehmen, keine Frage
# auch die Idee mit der Schwester (großen Schwester) gefällt mir sehr. Irgendwie muss es ja zu Unstimmigkeiten zwischen Mommy und Daddy gekommen sein...

Ich finde es klasse, dass Elinor für ihre Kinder kämpft! Keine Frage... Auch wenn sie es mit Aidan vielleicht nicht immer ganz einfach hat, freu ich mich schon jetzt auf die kommende Zeit .

Natürlich können wir auch beide weiterhin im Laufe des Plays Änderungen vornehmen oder weitere Ideen einfließen lassen. Manchmal fließen die Ideen ja einfach aus einem heraus.
Leider muss meine PB gleich offline gehen, doch bin ich Morgen Vormittag wieder da Du auch? Wenn du damit einverstanden bist, eine Jones zu werden freue ich mich wenn du dich schon registrierst. Alles weitere - sollte noch etwas aufkommen - können wir ja dann intern besprechen!

Bis dahin wünsche ich Dir einen schönen Abend und schicke viele liebe Grüße,
Aidan








nach oben springen

#570

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 11.09.2017 19:06
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

das freut mich aber, ich werde gleich zur Bewerbungsecke huschen und mich dort melden. Wir sehen uns dann Montag meine Tochter


nach oben springen


Besucher
41 Mitglieder und 4 Gäste sind Online:
Emilia Presley, Willow Reyez, Eileithyia Zeliha Dunne, Sloane Eavan Bishop, Beatrice Lannister, Allegra E. Madigan, Alice Murray, Valentina Jones, Dahlyn Jaclyn Henderson, Frederick Cheslock, Jake Sanders, Hani A. Abdelmalek, Twinkle Taneja - Sarna, Maxine Hathaway, Thatcher Lowndes, Vaith Parker, Zachary Milton, Reagan Sway Hendricks, Kayla Dimer, Clayton Cheslock, Gabriel de Rosa, Arcadia P. Fairbanks, Kim Henderson, Alaric James Herford, Naya Abel, Evan Finch, Nolan Salvage, Harry Sikaru, Jonathan Burke, Bartemius Corban Rhodes, Darian Delano, Mason Harper, Devon Sullivan, Taylor June Hudson, Jason Madigan, Paige Annabelle Jones, Gideon Prewett, David West, Lilly Donovan, Jie Tian Gao, Mirena Claire Redfield

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Devon Sullivan
Besucherzähler
Heute waren 267 Gäste und 121 Mitglieder, gestern 307 Gäste und 129 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1770 Themen und 58565 Beiträge.

Heute waren 121 Mitglieder Online:
, , , Ada Davis, Adelyn Parker, Aidan Ellender Jones, Alaric James Herford, Alessya Lowndes, Alexander Rhys Beckwirth, Alice Murray, Allegra E. Madigan, Amelia Grace Franklin, Amy Scott, Anora Steel, Arcadia P. Fairbanks, Ariola Lewis, Aurora Miller, Ava Josefinè Carter, Avery Blake McTavish, Azura Talib, Bartemius Corban Rhodes, Beatrice Lannister, Benjamin Julian Jones, Camille Amara Knoxville, Cassius Delano, Chiron Lee Park, Chris Grant, Clayton Cheslock, Corey Chadwell, Dahlyn Jaclyn Henderson, Dale Cieran Costello, Daniel Reid, Darian Delano, David West, Destiny Carpenter, Devon Sullivan, Eileithyia Zeliha Dunne, Elena Mason, Elinor Jones, Elizabeth Rhodes, Emilia Presley, Emma Gleeson, Evan Finch, Frank Turner, Frederick Cheslock, Gabriel de Rosa, Gala Mariola Henrigues, Gideon Prewett, Gregory Solomon Ashbury, Hani A. Abdelmalek, Harry Sikaru, Helen Lilja Tremblay, Holly McKeen, Hope Emma Snow, Izobel Wilson, Jace Walker, Jacob Holt, Jade Wheeler, Jai Reese, Jake Sanders, Jason Madigan, Jennifer Rose O’Reilly, Jesse Satchmore, Jie Tian Gao, Joah Samples, Jonathan Burke, Jordan Aguilar, Josey Fairbanks, Josh Smith, Joy Malin Samples, June Davidson, Kayla Dimer, Killian Snow, Kim Henderson, Liam Crawfield, Lilly Donovan, Louanné Eve García, Louisa Cardwell, Lucijan Clarence Cesarec, Luke Crawfield, Mason Harper, Maxine Hathaway, Mayra Graham, Meagan Acacia Johnson, Melina Samples, Melinda Aria Johnson, Mila O’Shea, Mirena Claire Redfield, Nathan Grey, Naya Abel, Niko Snow, Noah Carter, Nolan Salvage, Novalee Lilian Jenkins, Oliver Davidson, Paige Annabelle Jones, Patricia Soley Campbell, Reagan Sway Hendricks, Reginald McTavish, Roya Lymondt, Ruby Madigan, Russell Wendell Lexleigh, Réka Taleja Crawfield, Samuel Sørensen, Serena Franklin, Sloane Eavan Bishop, Sophia Grant, Sophie Elena Hall, Taylor June Hudson, Thatcher Lowndes, Thierry Roscale, Thomas Jones, Tom Frost, Twinkle Taneja - Sarna, Vaith Parker, Valentina Jones, Willow Reyez, Yvie Brown, Zachary Milton, Zak Aguilar, Zeno Floyd Franklin
Besucherrekord: 79 Benutzer (17.09.2017 19:05).

disconnected Chicago Talk Mitglieder Online 41
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen