#586

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 12:19
von Lilly Donovan | 188 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Taken
Quote Nicht angegeben

Hallo
Ich mische mich doch direkt mal ein. Also falls du magst... biete ich dir gerne an den großen Bruder auch gegen eine Schwester zu tauschen. Oder aber du kommst in die Familie und wir sind doch 4 Geschwister.
Dinge die man natürlich klären lann aber ich biete mich somit als kleine Schwester an



nach oben springen

#587

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 12:21
von Sloane Eavan Bishop | 1.014 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Taken
Quote .. but dreams have ways of turning into nightmares.





HELLOOOOOOO SUNSHINE.

so oft warst du schon bei uns, hast es aber nicht in die Bewerbungen geschafft. Wie schade.

Sicher werden sich ein paar Member finden lassen, die sich für deine Ava Wahl und dein Alter interessieren.
Ich hoffe du hast nur etwas Geduld, denn Mittagszeit da legt jeder eine kleine Pause ein, aber ich bin mir sicher, dass wir schon was passendes finden werden.


liebe grüße
s l o a n e.






   

nach oben springen

#588

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 12:24
von Maxine Hathaway | 193 Beiträge
avatar
Mainplay Free
Besideplays Taken
Quote I'm officially off the rails. You should try it. • It's in my nature to destroy everything I touch.

Hey
Ich melde mich auch mal zu Wort. Zwar suche ich keine Verwandtschaft, aber dafür eine Therapeutin, mit der Max schon länger zusammenarbeitet. Möglich wäre, dass dein Charakter vor zwei Jahren noch in New York in der psychiatrischen Klinik gearbeitet hat (oder nur kurzzeitig) und Max seitdem ihre Patientin ist - da würde sich sicher was finden, falls der Beruf zu deiner eigenen Idee passen sollte.

Liebe Grüße


    

zuletzt bearbeitet 13.09.2017 12:45 | nach oben springen

#589

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 12:28
von Aidan Ellender Jones | 42 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Free
Quote 'life.is.what.you.made.of.it...



Hallo lieber Gast,
ich würde auch gerne noch die Chance nutzen und dir anbieten unser "Familiengesuche" welches meine Mom @Elinor Jones aufgegeben hat für dich umzustellen. Wir suchen unseren "ältesten Bruder" welche so circa 33-34 Jahre alt sein sollte -ginge das bei Dir eventuell auch?
Rosamund Pike ist eine wunderschöne Frau und passt optisch gesehen sogar auch zu Aidan - Sodass ich es ebenfalls schön finden würde, wenn Du dich dem "Jones" Clan anschließen würdest! Falls Du das aufgegebene Gruppengesuche nochmal lesen magst {da suchen wir mehrere Geschwister} - musst Du nur hier klicken: *klick*

Also wenn du magst, dann ändern wir den großen Bruder in eine "große Schwester" und nehmen Dich gerne bei uns auf, oder Mom? Du freust Dich bestimmt...

Alles Liebe,
Aidan








zuletzt bearbeitet 13.09.2017 12:30 | nach oben springen

#590

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 12:41
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Besser später als nie, oder Sloane?

Aber schon mal ein Danke an euch drei! Freut mich auf jeden Fall das schon mal Interesse besteht!
@Lilly Donovan hast du denn ein Gesuch draußen, damit ich mir mal deine Story durchlesen könnte? Oder könntest du mir kurz was zur Story erzählen, solltest du kein Gesuch draußen haben?
@Aidan Ellender Jones Euer Gesuche lese ich mir gleich noch mal durch! Muss dir allerdings zustimmen das Rosamund optisch wirklich super zu euch passen würde Und falls das für Elinor auch in Ordnung gehen sollte..

Liebe Grüße!


Sloane Eavan Bishop ist dafür.
Jason Madigan findet das cool.
nach oben springen

#591

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 12:45
von Lilly Donovan | 188 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Taken
Quote Nicht angegeben

Hier ist meine Story
Und ich bin gerne bereit hier und da etwas umzustellen da ich schon länger auf der Suche nach Familie bin. Denn vielleicht hast du ja Lust das Gesuch zu erfüllen aber kommst nicht ganz mit der Story klar. Ich bin da recht offen


» STORYLINE
Lilly Donovan... die mittlere Tochter von Ashlyn und Harold Donovan, ist an einem heißen September Abend '87 in New Port geboren worden. Ihr älterer Bruder xy war stolz auf seine kleine Prinzessin und von Anfang an der Vorzeige Bruder schlechthin. Als Lilly gerade 2 Jahre alt war kündigte sich der jüngste Spross der Familie an und Lilly war zwar noch die Prinzessin schlechthin aber ihr kleiner Bruder begann ihr Konkurrenz zu machen. Mit 6 erkrankte ihr großer Bruder schwer und die Familie musste das Traumhafte Leben in New Port aufgeben und nach Chicago ziehen. Hier hatte er mit seiner Krankheit die besten Chancen auf eine Behandlung die ihn wieder gesund machen würde. Es war eine schwierige Zeit denn wenn Lilly nicht in der Schule oder bei ihrer Besten Freundin sein konnte, dann war sie mit ihrer Mom im Krankenhaus. Fast 2 Jahre lang sah das Familien Leben so aus und dann schlug die Behandlung bei Xy endlich an. Im Dezember '95 einige Tage vor Weihnachten durfte er nach Hause und das Leben sah abrupt anders aus. In der Zeit ist aus der kleinen Lilly schon eine Art Erwachsene geworden, denn ln dieser Zeit hat sie sich besonders um den kleinsten gekümmert. Sie hat alles getan um ihn glücklich zu machen , ihn zum lachen zu bringen. Seit jener Zeit verbindet die beiden ein besonderes Band. Zurück nach Orange County sind sie nie gezogen denn ihr Dad war der Meinung das er die Kinder nicht wieder aus seinem umfeld reißen wollte. Die Jahre zogen vorüber und die Pläne die Lilly hatte sind gescheitert. Angefangen bei dem Stipendium das sie ergattern wollte bis hin zur ersten Liebe. Nichts ist je von Dauer das hatte sie so ziemlich schnell begriffen. Um ihren Traum dennoch irgendwie wahr werden zu lassen hat sie eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau begonnen, da sie schon immer in die Richtung Tourismus wollte. Jetzt im Jahr 2017 hat sie ihr eigenes kleines Reisebüro und ist vollkommen glücklich damit. (Tbc)



zuletzt bearbeitet 13.09.2017 12:47 | nach oben springen

#592

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 12:51
von Aidan Ellender Jones | 42 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Free
Quote 'life.is.what.you.made.of.it...









Hallo lieber Gast - du bist ja schneller als die Polizei erlaubt wir haben "unsere" Mom auf ähnliche Art und Weise gefunden, wie du gerade anfragst daher mach dir keinen Kopf. Was die Familie angeht sind bereits reichlich Cousins und Cousinen da, sodass ich mich freuen würde auch eigenes Fleisch und Blut zu bekommen. Oh ja optisch sind sie der Wahnsinn! Wirklich klasse {btw: ich liebe sie in Gone Girl xD}

Falls Du noch nähere Informationen haben möchtest, denn im Gesuche ist "Moms Storyline" findest Du hier meine:


ich würde mich, wie die anderen wahnsinnig freuen, mich jedoch auch niemanden aufdrängen sodass es einzig und alleine deine Entscheidung bleibt.

Alles Liebe,
Aidan


Seitdem ich eines der wohl schönsten Bücher gelesen hatte, verfolgt mich ein und das selbe Zitat: „Love is the feeling that you feel, when you feel the feeling that you never felt before!” . Die Liebe ist einzigartig, echt – wunderschön und selten. Doch wie fühlt man eigentlich wenn man dieser Art von Liebe von nicht begegnet ist? Wenn man das Gefühl hat ohne männlichen Anschluss durchs Leben zu gehen? Oder sich vermehrt die Frage stellen muss „bin ich etwa ein Wok?“ - Mein Name ist Aidan Ellender Jones, ich bin 30 Jahre alt und als erfolgreiche Journalistin & Kolumnistin aktiv. Ich liebe es meine Gedanken in Worte zu fassen, über Erlebtes zu berichten und die Leserinnen und Leser des Chicago Tribune stets auf dem Laufenden zu halten. Der Alltag ist nicht immer einfach oder leicht. Meist mit stressigen Momenten gesäumt, doch die Resonanzen die man seitens der Leserschaft bekommt sind phänomenal. … Doch auch ich musste lernen, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Mein Leben war nicht immer einfach oder leicht. Weder der goldenen Löffel noch die unberührte Kindheit kamen hierbei vor… Doch vielleicht sollte ich auch von vorne anfangen, findest Du nicht?
Vor mittlerweile einer gefühlten Ewigkeit lernten sich meine Eltern Andrew Blake Jones und Elinor Jones geb. Riley im walisischen Llandough nahe der Hauptstadt Cardiff kennen und lieben. Noch heute redet mein Dad von der großen Liebe auf den ersten Blick und schwärmt von meiner Mutter in den höchsten Tönen. Doch du fragst Dich warum ich in der Vergangenheit rede? Nachdem sie relativ schnell zusammen gekommen sind und einige Jahre in Llandough lebten, ging es für die Beiden weiter nach Cardiff. Mein Dad arbeitete dort für einen großen Bücherverlag, der ihm eine rosige Zukunft versprach und selbst meine Mutter, im Lehramt, vielerlei Möglichkeiten ließ. So machten sie sich also auf in die Großstadt, bezogen dort ein kleines, schickes Haus in der Westgate Street und krönten ihre Liebe durch ihre Hochzeit im Mai 1982. Wenn ich mir heute die Bilder anschaue, war es ein Fest der Liebe – meine Mom sah atemberaubend aus und trug sogar ein Kleid ihrer eigenen Kreation, immerhin war sie auch künstlerisch zu höherem veranlagt. Die beiden wollten keineswegs alleine bleiben und obwohl meine Mom ihre Karriere nicht aufgegeben oder vernachlässigen wollte, arbeiteten sie hart an der eigenen Familienplanung. So bekamen sie im Winter 1984 unseren großen Bruder: xxx {diese Person fehlt derzeit noch}. Sie liebten ihn abgöttisch und noch heute ist er unserem Vater eine große, wichtige Stütze. Doch obwohl es das erste Kind war, beide sich unerfahren fühlten wurde unsere Mutter erneut schwanger und schenkte unsere Schwester: xxx {diese Person fehlt derzeit noch} 1986 das Leben. Nichts ahnend, dass die Krankenschwester im Krankenhaus die frisch geborenen Babys vertauschte, bekamen meine Eltern sozusagen dass falsche Baby mit nach Hause und zogen unwissentlich ein junges Mädchen auf, welches nicht ihre leibliche Tochter war. Eigentlich hatten sie alle Hände voll zu tun. Die Aufträge in der Agentur wurden mehr und mehr, sodass Dad vielbeschäftigt war und auch der Ruf meiner Mutter, als eine der besten Lehrerinnnen, galt als einer der besten innerhalb der Stadt. Dad arbeitete hart und viel um unserer Familie alles schenken zu können, sodass es nicht lange dauerte bis die beiden ein Kindermädchen engagieren mussten, um auf der einen Seite ihren Jobs nachzugehen aber auch für die Kinder dazu sein. So gab es also Teresa in unserem Leben, denn lange sollte es nicht mehr dauern. Sicherlich versuchte Mom alles um für uns da zu sein, doch liebte sie eben auch ihren Job und so engagierten sie eben Teresa, die einen wichtigen Teil in unserem Leben einnahm. Zwischen den Sommerklausuren und Abschlussprüfungen des aktuellen Jahrgangs unserer Mutter, erblickte ich am 10. April 1987 das Licht der Welt. Bis dato schien ich das jüngste Mitglied der Familie zu sein, immerhin wusste noch keiner dass ein weiteres Nesthäkchen folgen und die Familienplanung abschließen würde. Bis dahin nahmen die Probleme meiner Eltern derart zu, doch verheimlichten sie diese vor ihren mittlerweile drei Kindern. Mit meinem großen Bruder und meiner großen Schwester im Rücken, hatte ich alles worauf ich zählen konnte. Zwei wundervolle Menschen, mit denen ich spielen und an denen ich mir bis heute ein Beispiel nehmen konnte. Von nun an wurde die Zeit meiner Eltern begrenzter und Teresa rückte mehr und mehr in unseren Fokus. Eine Frau, die so herzlich gut und liebevoll war dass wir vier vieles von ihr lernen konnten. Dennoch nagte der Zahn der Zeit und die unerfüllten Wünsche, vor allem an unserer Mutter. Um die Ehe mit unserem Vater zu retten, ließ sie eine erneute Schwangerschaft über sich ergehen. Eine Schwangerschaft, die es in sich hatte und die in die Jahre gekommene Frau sehr altern ließ. 1991 schenkte sie dann unserem Vater und uns, ein weiteres Kind – ein kleines Mädchen, welches auf den Namen xxx hören sollte {diese Person gibt es derzeit noch nicht!}. Doch Mom wollte mehr!



Sie wollte mehr als das was sie bis dato erreicht hatte und ließ erste Jahre ins Land gehen, ehe sie sich dazu entschloss unseren Vater im Jahr 1997 zu verlassen. Ihrer Meinung nach war die ehe zu unserem Dad nicht mehr zu retten, sodass sie diesen lieber hängen ließ. Als die beiden offiziell ihre Trennung bekannt haben, war ich gerade mal 10 Jahre alt. Jung, verängstigt und traurig! Den Grund verstanden wir nicht, gerade meine kleine Schwester war viel zu klein zu dieser Zeit, doch sorgte die Trennung der beiden für ordentlich Wirr Warr und Hektik in unserem Leben. Während unsere Mutter mit unserer älteren Schwester, ihrer Prinzessin, nach New York ging um dort zu leben, zog es unseren Dad zwar ebenfalls zurück in die USA, jedoch nach Chicago – hier hatte er seine Wurzeln. Eigentlich wollte Mom auch mich bei sich haben, jedoch verbat ihr Dad dies. Er vermisste seine Heimat Chicago und erhoffte sich Hilfe und Unterstützung von seiner Familie. Immerhin hatte er von nun an 3 Kinder, um die er sich alleine kümmern musste. Keine große Wahl zu haben, nahm er also uns drei mit sich und baute ein komplett neues Leben auf. Nicht einfach, doch welche Wahl hatte er schon? Dad liebte uns über alles, sodass er uns gewiss nicht bei unserer Mutter lassen wollte. Doch verheimlichte er noch immer den Grund weshalb nur unsere große Schwester diese begleiten durfte. Der Verlust unserer großen Schwester setzte ihm durchaus zu, doch redete er sich noch immer ein, die erst geborenen Tochter wäre nicht von ihm. So pendelten wir also zwischen Städten wie New York, Cardiff und Chicago. Besuchten Freunde und Familienangehörige, die uns ferner denn je erschienen und wuchsen alle unterschiedlich voneinander auf. Die nachfolgenden Jahre meiner Schullaufbahn erlebte ich also in Chicago – meiner Neuen Heimat. Ich liebte die „Windy City“, das Leben, die Leute – sodass ich Wales an sich nicht wirklich zu vermissen begann. Natürlich konnte man dies noch von meinen Freunden sagen, die ich zurück lassen musste. Während der High School Zeit in Chicago engagierte ich mich auffällig für die Schülerzeitung. Ich liebte es Texte zu schreiben, las beinahe wie eine Besessene diverse Bücher und Zeitungen und versank dabei gänzlich in meiner eigenen Welt. In der Schule engagierte ich mich ehrenamtlich bei diversen Projekten und trat sogar diversen Fördergruppen bei um Schülerinnen und Schülern zu helfen, die es etwas schwerer im Lernen hatten. Auf meinen riesigen Freundeskreis war Verlass – Durch und durch, sodass ich gefühlt täglich bei den Mädchen zu Gast war oder eine dieser Freundinnen mit nach Hause brachte.



2006 sollte dann mein Jahr werden, mit Blut jungen 17 Jahren schloss ich die High School ab. Das College stand kurz bevor, doch wohin sollte mich mein weiterer Weg führen? Hier zeigte sich erneut dieser Starrsinn meiner Mom. Sie liebte mich – eine Tatsache, die ich nicht zu glauben schien – und vermisste mich derart, dass sie so lange auf mich einredete, bis ich mich an zwei Universitäten innerhalb New Yorks einschrieb: Columbia University & City University of New York. Wirklich fest rechnete ich mich keiner der beiden, doch erhielt ich nur wenige Monate später die Zusage für die Columbia. Mein Dad trat mit gemischten Gefühlen an mich heran, doch sah er auch Chancen für mich in der neuen Herausforderung und so ließ er mich in die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten gehen. Als Hauptfächer für meine Zeit am College belegte ich Journalismus, Literatur und Geschichte. Nebenkurse wie Philosophie, Art-Direction und Management, begleiteten mich zwar liefen jedoch einfach nur nebenher. Mein Traum? Eines Tages eine erfolgreiche Journalistin zu werden. Um mir das nötige Kleingeld dazu verdienen zu können, arbeitet ich neben dem Studium für ein Online-Magazines, welches ich am Ende sogar leitete und schrieb dort als Kolumnistin für den Blog „Gossip“. Eine berauschende, schöne Zeit – eine Zeit, die ich nie vergessen wollen würde und die mich bis heute prägte. So verweilte ich 4 Jahre an der Universität von New York City, ehe ich dort meinen Abschluss machte und zurück nach Chicago kehrte. Zu diesem Zeitpunkt erhielten Mom und Dad ein Schreiben ihres Anwalts, in denen ihn mitgeteilt wurde dass ihre Tochter - meine große Schwester - bei der Geburt im Krankenhaus vertauscht wurde und sie einst ein fremdes Kind aufgezogen hatten. Ein Schock, der die ganze Familie eingenommen hatte! Obwohl Mom und Dad sich seither ziemlich entfremdet hatte, hielten sie hierbei zusammen. Sie arbeiteten regelrecht zusammen. Dies führte zu dem Grund, dass Mom und unsere große Schwester in Begleitung unseres Dads nach Chicago kamen. Sie wollten uns einander näher bringen und ihr "leibliches Kind", welches zu diesem Zeitpunkt bereits keine Eltern mehr hatte, kennenlernen. Ein wahrlicher Schock, doch dachte wirklich niemand daran, eine der Schwester abzustoßen oder dieser fern zu bleiben, wieso auch? So lebten Mom und Dad wieder zusammen. Sicherlich dauerte es seine Zeit, doch schafften sie es irgenswie sich wieder zusammen zu raufen. Ich nahm mein eigenes Leben in die Hände, ging der Stelle beim Chicago Tribune nach und lebe seither in der "windy City" - meiner heimlichen Heimat...











nach oben springen

#593

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 13:06
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Also... da ich Großfamilien wirklich liebe, würde ich mich für euch entscheiden @Aidan Ellender Jones Tut mir wirklich leid @Lilly Donovan aber vielleicht können wir uns Intern etwas anderes überlegen? Schließlich braucht man Anschluss in Form von Freunden auch, oder?

Ich würde mich gleich nach dem Essen an eine Bewerbung setzten. Freue mich schon!


nach oben springen

#594

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 13:07
von Lilly Donovan | 188 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Taken
Quote Nicht angegeben

Nun denn da kann man nichts machen.
Und ja ich denke das wir uns mit Sicherheit was überlegen können



nach oben springen

#595

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 13:11
von Sloane Eavan Bishop | 1.014 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Taken
Quote .. but dreams have ways of turning into nightmares.





Sehr schön, Sunshine.
wir freuen uns auf dein Bewerbung.



   

nach oben springen

#596

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 13:29
von Sloane Eavan Bishop | 1.014 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Taken
Quote .. but dreams have ways of turning into nightmares.





» Ihr habt euch in Ruhe umgesehen, aber doch noch die eine oder andere Frage? Vielleicht wollt ihr euch sogar einen Namen oder Avatar reservieren lassen?
Das könnt ihr sehr gerne hier tun - also immer her mit euren Fragen

Habt ihr schon eine Idee und sucht noch nach Anschluss? Dann schreibt doch in die Suchanzeigen vor der Anmeldung und findet mit etwas Glück und Kreativität schon Freunde, Familie und Kollegen vor eurem Umzug zu uns




   

nach oben springen

#597

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 13:33
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hallöchen liebes Team

Ich geistere hier schon seit Tagen herum und würde gerne ebi euch mitmachen
Interessieren würde mich das weibliche Gesuch von @Frederick Cheslock wo er die Dame sucht, die alles ändert
Jetzt hätte ich da aber eine kleine Frage was den Ava angeht. Wäre Rachel Bilson eine Pflicht oder hätte er vielleicht noch eine andere Idee/Vorschlag?

Danke und liebste Grüße


Sloane Eavan Bishop hat sich bedankt.
nach oben springen

#598

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 13:45
von Sloane Eavan Bishop | 1.014 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Taken
Quote .. but dreams have ways of turning into nightmares.



HEEEEYYYYY DU.

also was den Ava bei @Frederick Cheslock angeht, kann ich dir nicht wirklich sagen, ob es ein muss ist. Aber ich habe ihn mal verlinkt, geb ihm aber etwas Zeit, der gute ist unterwegs.

liebe grüße
s l o a n e.



   

nach oben springen

#599

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 14:02
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hallöchen schöne Sloane

Nur kein Stress ich hab Zeit, aber danke für die Mühe
Mein top Favorit wäre Zoe Saldaña was für eine Frau

Aber da lasse ich Frederick entscheiden ;)

Danke und liebste Grüße


Sloane Eavan Bishop hat sich bedankt.
nach oben springen

#600

RE: » Fragen vor der Anmeldung

in FRAGEN & ANTWORTEN 13.09.2017 14:19
von Frederick Cheslock | 779 Beiträge
avatar
Mainplay Taken
Besideplays Taken
Quote If you don't let your past die, your past won't let you live.

Hey

Danke für dein Interesse Natürlich ist das kein fester Wunsch Nur leider kann ich persönlich mit deinem Avatar nichts anfangen Hättest du vielleicht noch andere Vorschläge? PB ist noch unter und daher fällt die Antwort eher kurz aus.







Sloane Eavan Bishop hat sich bedankt.
nach oben springen


Forum Statistiken
Das Forum hat 1818 Themen und 60981 Beiträge.

Heute waren 84 Mitglieder Online:
Ada Davis, Adelyn Parker, Alaric James Herford, Alice Murray, Amelia Grace Franklin, Amy Scott, Anora Steel, Arcadia P. Fairbanks, Ava Josefinè Carter, Avery Blake McTavish, Bartemius Corban Rhodes, Benjamin Julian Jones, Cailan James Saint, Channing Quindale, Charlie Maverick Reid, Clayton Cheslock, Colin Ethan Sanchez, Dahlyn Jaclyn Henderson, Dale Cieran Costello, David West, Destiny Carpenter, Dr. Leonard Campbell, Elena Mason, Elizabeth Rhodes, Evan Finch, Gideon Prewett, Gregory Solomon Ashbury, Hani A. Abdelmalek, Harry Sikaru, Helen Lilja Tremblay, Holly McKeen, Isabelle Sophie Snow, Izobel Wilson, Jacob Holt, Jai Reese, Jake Sanders, Janica Lee Brooks, Jason Madigan, Jayden Sterling, Jennifer Rose O’Reilly, Jie Tian Gao, Joah Samples, Jonathan Burke, Jordan Aguilar, Kayla Dimer, Killian Snow, Levi Parrish, Liam Crawfield, Lillya Wolkowa, Louanné Eve García, Meagan Acacia Johnson, Melina Samples, Mila O’Shea, Milan McKinney, Nathan Grey, Naya Abel, Nick de Luca, Niko Snow, Noah Carter, Nolan Salvage, Novalee Lilian Jenkins, Oliver Davidson, Patricia Soley Campbell, Reginald McTavish, Ruby Madigan, Réka Taleja Crawfield, Sarah Samples, Serena Franklin, Sloane Eavan Bishop, Sophia Grant, Sophie Elena Hall, Stephen Richard King, Steven Fraser, Stiles Blake, Taylor June Hudson, Thatcher Lowndes, Thierry Roscale, Tom Frost, Twinkle Taneja - Sarna, Valentina Jones, Willow Reyez, Yvie Brown, Zachary Milton, Zak Aguilar
Besucherrekord: 79 Benutzer (17.09.2017 19:05).

disconnected Chicago Talk Mitglieder Online 23
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen